Bernd Servos ist neuer Vorsitzender der Schützenjugend im Bistum Aachen

Stärkung der Orts‐ und Bezirksebene geplant

Neuer Vorstand des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend im Bistum Aachen e.V.: V. l.: Jungschützenseelsorger Alexander Tetzlaff, Diözesanjungschützenmeister Bernd Servos, Stellvertreter Stefan Wößner, Stellvertreterin Marie‐Kristin Hamboch und Stellvertreter Ulf Melssen. (c) Sankt Sebastianus Schützenjugend
Neuer Vorstand des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend im Bistum Aachen e.V.: V. l.: Jungschützenseelsorger Alexander Tetzlaff, Diözesanjungschützenmeister Bernd Servos, Stellvertreter Stefan Wößner, Stellvertreterin Marie‐Kristin Hamboch und Stellvertreter Ulf Melssen.
Datum:
Mo 28. Sep 2020
Von:
Sankt Sebastianus Schützenjugend

Am 27. September standen vielerorts Stichwahlen in Städten und Gemeinden an.
Auch in Erkelenz wurde gewählt. Jedoch wählten hier die Mitglieder der
Diözesanversammlung des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend im Bistum
Aachen. Die Stadthalle bot den Anwesenden die Möglichkeit, ihre Sitzung coronakonform
durchzuführen.

Nach der Entlastung des Vorstandes leitete der scheidende Diözesanvorsitzende
Michael Dickmeis die Wahlen. Mit dem 49‐jährigen Versicherungskaufmann Bernd
Servos wählte die Versammlung einen Diözesanjungschützenmeister, der bereits seit
40 Jahren in der St. Lambertus Schützenbruderschaft Morschenich (Bezirksverband
Düren‐Nord) beheimatet ist und das Schützenwesen und die Jugendarbeit damit von
Klein auf kennt. Auch auf Diözesanebene ist der neue Vorsitzende kein Unbekannter;
was nicht zuletzt aus seiner Mitarbeit im Arbeitskreis „Öffentlichkeitsarbeit“
resultiert.

Die übrigen Mitglieder des „neuen“ Vorstandsteams sind die Stellvertreter Marie‐
Kristin Hamboch, Stefan Wößner und Ulf Melssen, die bereits zuvor ein Amt
innehatten und von der Versammlung erneut gewählt wurden.
Diözesanjungschützenseelsorger Alexander Tetzlaff komplettiert die Runde. Sein Amt
steht erst in zwei Jahren zur Wahl.

Der neue Vorstand schreibt sich insbesondere die Stärkung der Orts‐ und der
Bezirksebene auf die Fahne und will hierzu entsprechende Strategien erarbeiten.

Freude über die Vergabe der Diözesanjungschützentage 2021 und 2022

Der Vorstand freute sich, mit der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Übach 1410
e.V. einen Ausrichter für den Verbandstag 2021 und mit der Mariannischen
Schützenbruderschaft Golzheim gegr. Vor 1372 e. V. einen Ausrichter für das Jahr
2022 gefunden zu haben. Die Diözesanjungschützentage finden einmal im Jahr einoder
zweitägig statt und führen Kinder‐ und Jugendliche aus dem gesamten Bistum
Aachen zusammen. In diesem Jahr mussten sie corona‐bedingt ausfallen.